Paten gesucht!

Liebe Leser*innen,
es ist großartig, wenn Jugendliche sich engagiert und aktiv für andere Menschen einsetzen, wenn sie lernen wollen, wie die Welt funktioniert und wie sie ihren eigenen, ganz persönlichen Beitrag zum guten Leben leisten können. Auch Sie können solche Jugendlichen, die am InterAKTION-Kurs teilnehmen, in genau diesem Anliegen unterstützen, indem Sie eine Patenschaft übernehmen!

Schon über 25 Jahre gibt es die „Steinschleuder-Bewegung zur Bewegung“. So lange schon sind Hunderte junge Menschen weltweit in humanitären Projekten aktiv geworden. Mit ihren Möglichkeiten wollen sie als Jugendliche Kindern und Jugendlichen in Armutsregionen helfen. Dafür nehmen Sie es auf sich, viel von ihrer „Freizeit“ zu investieren, und in den Sommerferien reisen sie in die Baucamps, um ganz konkret und praktisch an den Projekten mit zu arbeiten.

 

 

In unserem InterAKTION-Kurs bereiten sich die jungen Leute in einem Zeitraum von sieben Monaten auf die Teilnahme an einem Baucamp vor. Einmal monatlich finden Wochenendtreffen statt, vor Ostern gibt es eine Trainingswoche und zwischendurch werden die Materialien eines Fernkurses (zum Thema Wirtschaft) bearbeitet. Hinzu kommt noch, dass ausgewählte Bücher gelesen und diskutiert werden. Außerdem werden die Kontakte zu den Projektverantwortlichen gepflegt. ...

 

Jugendliche, die all das auf sich nehmen, spüren, dass manches in unser aller Leben nicht richtig läuft. Der Komfort und die Fülle der Konsumgüter in der westlichen Welt sind sehr oft nur aufgrund von Armut und Ausbeutung in anderen Weltteilen möglich. Und auch auf die Belange der Natur nimmt die global agierende Megamaschine der Industrie kaum Rücksicht. Das kann jeder Mensch in seinem unmittelbaren Lebensumfeld ändern!

 

Dass die jungen Leute die Fähigkeiten zu einer entsprechenden Lebensführung ausbilden können, ist das besondere Anliegen im InterAKTION-Kurs. Die Jugendlichen reisen in die Projekte nicht nur, um Hilfen zu bringen und zu vermitteln, sondern auch und vor allem, weil sie von denjenigen lernen wollen, die unter unwirtlichen Bedingungen leben müssen. Unserem Verständnis nach bedeutet Entwicklungszusammenarbeit, dass wir uns alle auf Augenhöhe begegnen, und das wir miteinander teilen, was wir einander zu geben haben. Diese Momente menschlicher Begegnung sind - das weiß ich aufgrund vielfältiger Erfahrung - unvergesslich und sehr wertvoll.

 

Die Kosten der Teilnahme belaufen sich jeweils auf 3.000,-- Euro. Dieser Betrag deckt alle Kosten, die für den Kurs und die Teilnahme am Baucamp anfallen. Die Jugendlichen sind gefordert, dafür Paten zu finden, die jeweils für maximal 300,-- Euro einstehen. Durch das Suchen der Paten verbreitet sich die Idee, und es bildet sich für jeden der Jugendlichen ein sozialer Umkreis, der das Anliegen mitträgt.

 

Bitte helfen auch Sie uns dabei, unser Vorhaben umsetzen zu können!

 

Dafür bereits im voraus unser ganz herzlicher Dank

 

 

 

Peter Krause

 

Mitbegründer der Steinschleuder, Leitung des InterAKTION-Kurs

 

 

 

Sie können eine Patenschaft übernehmen, indem Sie:

- 300,-- Euro (oder einen geringeren Betrag) direkt auf unser Vereinskonto einzahlen (Vermerk „Patenschaft“) oder

 

- erst mal in Ihrem persönlichen Umkreis den Betrag für eine Patenschaft sammeln, bevor Sie die Einzahlung vornehmen

 

Bitte schreiben Sie uns bei Interesse eine E-Mail, damit wir ggf. den direkten Kontakt zu einem Jugendlichen vermitteln können!