Nächster InterAKTION-Kurs ab Dezember 2017

Informationen und Anmeldung hier


InterAKTION - Der Jugendkurs für Entwicklungszusammenarbeit

Aktuelle Berichte zum Kurs und zum Projekt:


Wirtschaft ohne Wachstum?!

Horrorszenario oder wünschenswerte Utopie?

(pk) Dass sich die derzeit vorherrschende Wirtschaft angesichts der immer sichtbarer werdenden Grenzen des Wachstums neu ausrichten muss, ist nicht zu übersehen. Aber auch auf zivilgesellschaftliches und politisches Engagement kommt es an, wenn der notwendige Wandel gelingen soll. Der renommierte Klimaforscher, Hochschullehrer und Politiker Prof. Dr. Hermann E. Ott hat im Februar 2017 zu diesem Thema in der VHS in Essen einen Vortrag gehalten.

mehr lesen

Februar-Seminar "Gestalte die Zukunft!"

Ich war das aller erste Mal bei einem Seminar der Steinschleuder dabei, kannte kaum Menschen dort und war vorher sehr aufgeregt wie das wohl werden würde.

mehr lesen

Sterben ermöglicht neues Leben

Zum Gedenken an Valentin Bjelokon

(von Peter Krause, Herdecke)

Der SuperGAU in Tschernobyl, der sich am 26. April 1986 ereignet hatte, hat als Jahrhundertkatastrophe die ganze Welt verändert. In der Unglücksnacht gehörte auch der Arzt Valentin Bjelokon zu den Ersthelfern. Über seinen damaligen heldenhaften Einsatz hinaus hatte er in den Jahren danach Beeindruckendes geleistet. Am 13. Februar diesen Jahres ist er schließlich in Donezk verstorben.

mehr lesen

Verteilungsgerechtigkeit?!

(pk) Jeder Mensch möchte glücklich, gut mit dem Notwendigen versorgt und in Eintracht leben. Das ist Ihnen klar. Ebenso wissen Sie vermutlich, dass es viele, sehr viele Menschen gibt, denen das aufgrund ihrer finanziellen Verhältnisse nicht möglich ist. Immer wieder wird das in den Nachrichten illustriert um die Welt geschickt. Aber können Sie sich wirklich vorstellen, wie es um die Verteilungsgerechtigkeit auf dieser Erde bestellt ist? Machen wir dazu jetzt mal ein Experiment:

mehr lesen

Das erste Kurswochenende im Dezember

Paula Tröndle berichtet von ihren Erlebnissen und Eindrücken beim ersten Kurswochenende:Ein Projekt zu finden, in das ich soviel Energie stecken kann, wie ich in mir habe, und das mir Spaß macht, und das ganze noch mit einer Gruppe zusammen: Das war es was ich gesucht habe! Freitag war es dann so weit! Vincent und ich saßen im Zug nach Castrop -Rauxel. Fragen gingen mir durch den Kopf: Wie viele Personen werden wir sein? Was machen wir dieses Wochenende? Ist es das, was ich als Projekt gesucht habe?

mehr lesen